Mittwoch, 6. Februar 2019

Wohnungsloser Künstler lebt im Wald das "Recht auf Wohnen" - und wird jetzt ordnungstechnisch verfolgt

Der Künstler Tom Pollhammer hat sich sein Menschenrecht auf Wohnen selber mit seiner Hände Arbeit realisiert - und soll nun geräumt werden:
https://www.youtube.com/watch?v=63oCoMYnUBk&feature=youtu.be 



Mein Kommentar:
Dabei ist auch ein REVIERFÖRSTER wie der, der seine Hütte entdeckte, eigentlich angehalten, "seltene Arten" zu erhalten und ihnen den natürlichen Lebensraum zu lassen - Tom als MENSCH in voller Menschenwürde IST so eine bedrohte Art - und KEIN Fall für Strafzettel und sonstige Ordnungsrechtlichen KRANKHEITEN systemischer Angst vor Kontrollverlust!

Montag, 21. Januar 2019

Offener Brief an Stephan von Dassel (Bezirksbürgermeister Berlin Mitte) wegen der menschenverachtenden Räumung eines Wohnungslosencamps

Sehr geehrter Herr von Dassel**,

ich lese gerade mit größtem Erschrecken:

http://www.taz.de/!5563998/?fbclid=IwAR1p1Sybqddtz8BPbyFhF2NR1HA5IYY9-laB14u9zHXJNnyeZqQ21jMWGtk

davon, dass eine "Wohnungslose gefesselt wurde und ihr Hab und Gut vom Müllauto entsorgt wurde"***

Herr von Dassel - bitte kommen Sie vor das rote Rathaus in der Zeit zwischen dem 23. und 25. Januar zur Mahnwache der Wohnungs- und Obdachlosen und anderen Menschen, die ein Recht auf Wohnen einfordern - als Menschenrecht! Für dessen Umsetzung sind Sie als Bezirksbürgermeister mitverantwortlich.

Montag, 14. Januar 2019

AKTUELLES

Termine/Petitionen/Aktionen>>

*von der Betreiberin unterstützte Aktionen, Demos und Gruppen zum Thema "Grundrechte-für-alle.de"

aufgewärmt: Weihnachtsansprache von 2013 (der-wendeberater.de)

Petition: Drugstore und POTSE bleiben

https://weact.campact.de/petitions/wir-sagen-die-jugendzentren-potse-und-drugstore-bleiben-basta/
Potse ist besetzt - vor der Potsdamer Str. 180 findet seit 02. 01. 2019 eine Dauermahnwache statt - kommt helfen!



RECHT auf WOHNEN/Wohnung - DEMO 23- 25 Januar 2019 vor dem roten Rathaus

offener Brief (Dietlind Schmidt/Wohnungslosenparlament) jetzt als PETITION bei CHANGE.org

 

Nachbetrachtung:

KUNDGEBUNG IN KARLSRUHE vor dem BUNDESVERFASSUNGSGERICHT 

anlässlich seiner (endlich stattfindenden) Erörterung der SANKTIONSFRAGE!

OFFENER BRIEF: "Kein Rechtsfriede ohne Grundrechte":  https://www.openpetition.de/petition/online/kein-rechtsfriede-ohne-grundrechte



Provinzposse: "Reichsbürgeralarm", weil er zur Gründung einer Ortsgruppe "der PARTEI" einlud!? News von Michael Fielsch>>

*Die BGE-Info-Telefonnummer aus der Woche des Grundeinkommens ist täglich von 22-0 Uhr aktiv - ruft gern an! 

 

*Soli-Demo für Drugstore und Potse war ein voller Erfolg am 15. 12. 2018 - verfolgt diese und weitere Aktionen hier weiter und BRINGT EUCH EIN:

http://letsgetunited.blogsport.eu/

*Satire setzt sich gegen Strafrechtsambitionen durch: Aktion ./. Arbeitsunrecht (Werner Rügemer, Elmar Wiegand) haben sich genial für Toys R Us -Beschäftigte solidarisiert und einen Fake-Martin Schulz auftreten lassen (für das, was dem echten Schulz hätte am Herzen liegen sollen) - dafür wurde Strafanzeige gestellt - und inzwischen eingestellt!

*sind hier LINKE unter den Lesenden? Ich bin parteilos, weise Euch aber gern auf eine Möglichkeit "innerhalb der Linken" zum BGE abzustimmen hin: HIER

*Lustige Bewerbung eines Selbständigen*


*FRAGEBOGEN an BEHÖRDENMENSCHEN - BETA-Version

*(passiver HARTNÄCKIGKEITS?) ERFOLG* - mein BUSSGELDBESCHEID ist VERJÄHRT und ich muss dafür weder zahlen noch in den KNAST ;-)))

weiteres noch immer aktuelle sowie GEWESENE AKTIONEN inkl. Links

Samstag, 12. Januar 2019

Potse besetzt - Dauermahnwache seit 2. 1. 2019

Dauermahnwache seit 2.1. 2019 open end, solange bis adäquate Lösung für die Jugendlichen gefunden ist, die dem Verdrängungswunsch von Investoren weichen sollen...


https://besetzen.noblogs.org/2019/01/03/potse-bleibt/


Die ältesten Berliner Jugendzentren, Potse und Drugstore, sollten am 3. 01. 2019 die Schlüssel abgeben. Am 15. 12. 2018 hatte es noch eine große Soli-Demo mit Musik gegeben.


Jetzt ist die Potse besetzt - die Leute haben sich eingeschlossen und werden mittels Flaschenzug versorgt.
Vor der Tür in der Potsdamer Straße 180 ist eine Dauermahnwache (24h)  von Punks, Jugendlichen und Sympathisanten, die größtenteils rund um die Uhr dort ausharren.


Adresse: 10783, Potsdamer Straße 180, 10783 Berlin

Email: presse.drugstore.potse@online.de
Pressehandy1: 0163/ 2462650
Pressehandy2: 0157/ 50939824


Wie könnt Ihr helfen?

warmes Essen, Getränke, Abwechsel-Leute vorbeibringen!
Schlafsäcke, Decken...

Druck auf Investoren und andere erhöhen (folgt)

Petition unterschreiben

 

Weitere Infos, z.B. hier: https://netzwerk-selbsthilfe.de/nachrichten-und-termine/jugendzentren-potse-und-drugstore-von-schlieszung-bedroht--nachtrag--besetzt/

http://letsgetunited.blogsport.eu/ 

Samstag, 22. Dezember 2018

Spenden und Organisation für die Demo in Karlsruhe zur Eröffnung der Verhandlung über die Sanktionen in Hartz IV

Liebe Mitmenschen,

sind Kürzungen des Existenzminimums gegen Arbeitslosengeld-II-Empfänger*innen (Hartz IV- Sanktionierungen, §§ 31a und b im SGB-II) verfassungsgemäß? 

Nach JAHREN des WARTENS und des unbeschreiblich vielfältigen (kreativen) Protestes gegen die Sanktionspraxis steht jetzt endlich der mehrfach verschobene Verhandlungstermin im Bundesverfassungsgericht zu dieser Frage fest!

Die Verhandlung startet am 15. Januar 2019, 10 Uhr (Einlass 9:15),  im Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts, Schlossbezirk 3, 76131 Karlsruhe



Um in Karlsruhe mit mehreren Autos von Berlin/Brandenburg anzureisen und eine schöne Demo zu machen, während das Bundesverfassungericht verhandelt,

können Spenden (gern auch gegen Spendenbescheinigung) hierher überwiesen werden:

Aktionskonto der 
BGE-Lobby (g) UG (haftungsbeschränkt)
IBAN: DE 66430609671178136701
Betreff : Aktion in Karlsruhe