Montag, 2. Juli 2018

AKTUELLES

Termine/Petitionen/Aktionen>>

------------------------------ 

19.06. 2018 *geplant* eine Kundgebung vor einer Berliner Zeitarbeitsfirma in Marzahn (nahe dem dortigen Jobcenter) zum Thema "Hartz IV macht mundtot"

16.06.2018: Suppe und Mucke Straßenfest in Berlin Friedrichshain 

Dabei wird es unter vielem anderen wieder einen dem Kapitalismus böse satirisch hoffierenden "Sklavenmarkt" geben - mit Grog Grogsen und anderen - ebenso Speakers' Corner/offenes Mikro, das Ihr ggf. auch nutzen könnt
Mitzubringen: eigene Suppenschüssel, freiwillig darf man ggf. mithelfen beim Auf- und Abbauen.

Gerichtsverhandlung (06. 06. 2018) Vermieter Gewobag gegen FriGGa, 

*Auswertung*

28.05. 2018
Ich habe ANTWORT von der ANTIDISKRIMINIERUNGSSTELLE erhalten - zur Frage nach Diskriminierung durch den (gängigen) Arbeitsbegriff (...fällt  nicht unter deren Arbeitsbereich...)



27. 05.2018: ...was über FriGGas erste Sanktion mal gesagt bzw. gezeigt werden muss
Special Thanks to "Hartz Elite"


25.05.2018:
ab heute gilt das neue EU-DATENSCHUTZGESETZ. Dieser Blog sammelt über Google ohne mein Zutun mit Cookies weiterhin Eure Daten, die mir aber nicht zugänglich sind, also surft und kommentiert anonym!
Zum VERKAUF biete ich euch gern meine eigenen Daten feil Ooops ;-P

ab 23. 05. 2018 und dann regelmäßig an SAMSTAGEN:

Artikel 20 GG: Bürger nehmen die Verfassung nun selbst in die Hand

2018 - das Jahr der Entscheidungen?! 

Hier wird irgendwann eine NEUJAHRSANSPRACHE verlinkt...inshallah... noch ehe BER fertig ist...
...wir haben es schon vor Ewigkeiten abgedreht... es findet der Feinschliff statt bei irgendwem auf dem Rechner...
sagte ein junger Freund immer: wenn man sich auf andere verlässt...

HIER IST DER TEXT - im (real)(Satire)Blatt "BundesNACHTrichtenDienst" nachzulesen - neben anderen Texten. Wir haben schon das nächste Heftchen in Planung.

 

andere "Nach der Wahl"-Aktionen (werden manchmal aktualisiert und immer wieder weitergelebt):

Mieterhöhung und erzwungene Unterschriften>> 

Videos (zusammengefasst im Adventskalender - und coole neue mit Star Trek)>>

Bewerbungen (im Advent, zum 1. April und überhaupt auf alles)>>

Ältere Termine und mehr...

Sonntag, 24. Juni 2018

Anfrage zu den Fotos vor dem Gebäude einer Personalfirma

Im Rahmen meiner Aktivitäten für die WAHRHEITSPATENSCHAFT.de
veranstaltete ich eine Kundgebung vor der Niederlassung eines Personaldienstleisters.

Dabei posierten wir vor den Werbefahnen der Firma mit unserem eigenen großen "Sanktionen-hier-ruht"- Banner und ich spazierte den Rest der Kundgebung kurzzeitig verlassend als Einzelperson mit einem fesch designten Rollköfferchen über den Hof, wo ich mir den Firmensitz einmal anschauen wollte.

Mittwoch, 23. Mai 2018

Alles Gute zum 69. Geb., Grundgesetz!

Von mir gibt es heute eine kleine Kunstinstallation als Geburtstagsgruß - richtig, als Anarchistin gratuliere ich dem GG zu seinem 69. Jahrestag mit dessen eigenen Worten, Artik Artikel 20 GG Absatz 4:







Diesen Text legte ich aus Buchholz-Zweiglein auf meinem Bett und fotografierte ihn abschnittsweise. Heute soll das Ganze in festem Buchenholz entstehen - siehe unten oder HIER.

Innerhalb eines Herrschaftskonstruktes ist dies ein wichtiges Wort für alle, die an geschriebenes Recht "glauben" und sich darauf verlassen! Wurde es doch nach Schrecken und Leid des 3. Reiches installiert, um das Individuum zu befähigen, jederzeit aus Normen und Regeln auszusteigen, die per Gesetz zur Schaffung einer menschenverachtenden Struktur genutzt werden. Es ist zwar zunächst auf ortsansässige Menschen mit "zugehörigkeitszertifikat" beschränkt - aber immerhin ein Werkzeug, das wir einsetzen können.


Ich denke gerade an die Worte von Max Reimann - Vorsitzender der KPD:
„Wir unterschreiben nicht. Es wird jedoch der Tag kommen, da wir Kommunisten dieses Grundgesetz gegen die verteidigen werden, die es angenommen haben!“ 

In diesem Sinne: nutzen wir das "Werkzeug", das Artikel 20 GG bietet, klug.

Gruß,
FriGGa Wendt


Heute - ab 12 Uhr - startet die Herstellung der "Grundgesetzstele" vor der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin mit Ralph Boes und anderen - mit der Schnitzung exakt dieser Worte. Das soll insgesamt ein Jahr dauern - und immer Samstags woll dann daran gearbeitet werden.

http://bewerbungstrainingfuerdenbundestag.blogspot.com/2018/05/artikel-20-gg-burger-nehmen-die.html

Alle dürfen sich beteiligen - nicht nur "Deutsche Staatsangehörige".



Freitag, 18. Mai 2018

ARTIKEL 20 GG - Bürger nehmen die Verfassung nun selbst in die Hand

Ab dem 23.05.2018 ( dem 69. Geburtstag des Grundgesetztes)

entsteht am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin

eine Demokratie-Mahnstele.  

Symbolbild

Bürger schnitzen dort den Text des Art. 20GG in eine riesige Holzplatte.

Mittwoch, 25. April 2018

Hartz IV IST Armut - Aktionstag am 28. 04. 2018 an unterschiedlichen Orten

Nachdem Gesundheitsminister Jens Spahn zugesagt hat, seine Kritikerin Sandra Schlensog anlässliche der Debatte "Hartz IV (keine) ist Armut" zu treffen,

organisierte Sandra mit Team in Karlsruhe eine (große) Demo, Pressekonferenz und weiteres.

Sa., 28. 04., 10 Uhr Stephansplatz in Karlsruhe



Die zum Gedenken an ca. 60 signifikante Todesopfer des Hartz-IV-Systems angefertigten Holzkreuze werden dort sichtbar sein - unter viele Aktivisten aus Parteien (DiB, LINKE..) und Bewegungen, die sich etwas besseres als Lohnsklaverei, Sanktions-Erniedrigungen und Obdachlosigkeit für Herausgefallene und Andersdenkende vorstellen können.

In BERLIN am BRANDENBURGER TOR - 

auf dem "Platz des 18. März" findet eine Solidemo statt 

von 10 bis 18 Uhr


Dazu wird es auch divere künstlerische Beiträge (am Mikrofon) geben - das wieder als "BUNDESNACHT" - Pendent zum Bundestag - für den Bürger fungiert:

SPECIAL von GROG GROGSEN: persönlicher Datenverkauf, um "menschenwürdig in Hartz IV zu leben">>


- ebenfalls mit ca. 60 Holzkreuzen und weiterem Kundgebungsmaterial, das belegt:

Hartz IV IST Armut(szeugnis) einer angeblich reichen Gesellschaft - es betrifft die Gesundheit und das Leben vieler Menschen - innerhalb der Jobcenter auf allen Seiten des Antragstisches und außerhalb...



Donnerstag, 19. April 2018

Anfrage an die Antidiskriminierungsstelle wegen Diskriminierung durch den Arbeitsbegriff

Das wäre eine meiner ersten "kleinen Anfragen" gewesen, wenn ich Abgeordnete geworden wäre ;-)

Von: Frigga Wendt
Gesendet: Donnerstag, 19. April 2018 01:53 UND ANTWORT vom 28.05.2018 UNTEN

Sehr geehrte Damen und Herren,

gibt es Ihrer Ansicht nach die Möglichkeit, die "Diskriminierungen durch einen einseitigen neoliberalen Arbeitsbegriff" sichtbar zu machen und als Diskriminierung zu ahnden mit Ihrer Hilfe?