Montag, 11. Januar 2021

Bettina Kenter-Götte: "Heart's Fear" Hartz IV- und Corona-Politik machen arm!

gern übernimmt dieser Blog folgende PRESSEMITTEILUNG:
Lesereihe "Hören-Lesen-Sprechen-Denken" im LIFEstudioFFB mit "Heart's Fear - Hartz IV - Geschichten von Armut und Ausgrenzung".

Das "LIFEstudioFFB" etabliert eine Lesereihe, in der Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus der Region ihre Werke vorstellen. Zusätzlich soll es Lesungen aus Werken zeitlich und örtlich unabhängiger Autoren geben.
Ab Mit
te Januar liest die Autorin Bettina Kenter-Götte im LIFEstudioFFB vierzehn
täglich ein Kapitel aus ihrem Buch „Heart's Fear - Hartz IV - Geschichten von Armut und Ausgrenzung", erzählt von ihren Erfahrungen und informiert über die Situation der in Armut, Hartz IV und prekären Verhältnissen lebenden Mitmenschen.
Ausführliche Informationen zur Sendereihe: https://lifestudio.ffbaktiv.de/index.php/hoeren-lesen-sprechen-denken.

-
Die erste Folge
in der Sendereihe wird am
Sonntag, 17.1., ab 17 Uhr

zu sehen sein:
"Heart's Fear"
Hartz IV- und Corona-Politik machen arm!
Das kleine Kultbuch digital. Für alle Betroffenen – und für alle, die ihnen beistehen. 

Mittwoch, 16. September 2020

AKTUELLES

29. und 30. 01. 2021: 

3. Mahnwache gegen Obdachlosigkeit vor dem Roten Rathaus in Berlin am


Susanne Wiests Petition zum Bedingungslosen Grundeinkommen wurde im BT angehört am 26. 10. 2020, von 12-13 Uhr gab es eine Liveübertragung und DEMO vor dem Marie-Elisabeth-Lüders-Haus - bisher wurde die Forderung aber noch nicht umgesetzt (bis einschließlich 25.01.2021).

CORONA-Maßnahmen im Blick/in Kritik:

https://coview.info/

***Petitionen zum Thema "CORONA"***


am 05. 11. 2019 war die  Urteilsverkündung des Bundesverfassungsgerichtes zu den "Sanktionen in SGB-II"
und vor dem Gebäude unmittelbar danach eine 
Ohrfeigen-Performance von Ex-Fallmanager Burkhard Tomm-Bub
Pressespiegel als Nachwirkung dessen - Beginn der Aufarbeitung?


 weitere Termine/Petitionen/Aktionen>>

*von der Betreiberin unterstützte Aktionen, Demos und Gruppen zum Thema "Grundrechte-für-alle.de"

11. 03. 2020, 15 Uhr (ggf. schon vor dem Haus ab 14 Uhr): eine Tierrechtlerin vor Gericht wegen "Verstoß gegen das Versammlungsgesetz" (Raum D 113) in der Wilsnacker Straße 4, Berlin

26. 05. 2020: Amtsgericht Tiergarten, Raum C 106 Fortsetzung vom Prozess 02. 08. 2010
FriGGa als Angeklagte "Beleidigerin" ihres liebsten Arbeitsvermittlers? (Fallnummer 237 Cs 3034 Js 15575/17 (236/18)
Raum D 107 (Eingang Wilsnacker Str. 4, 10559 Berlin) 
!Der Prozess kann gerichtlicherseits wie schonmal bzgl. 18. 02. 2020 und 02. 08. 2019 immer wieder VERSCHOBEN und der Saal VERLEGT werden!


K.-D. Woithe: Aufruf und Vorschlag zum Thema "Spendenanwerbung in Petitionen"

************************************************************************
Inge Hannemann: Petition gegen DATENHANDEL via "Jobbörse"
und Briefe zum Mitmachen 


 ***********************************

nach Wohnungslosendemo daueraktuell: offener Brief (Dietlind Schmidt/Wohnungslosenparlament) auch als PETITION bei CHANGE.org

Nachbetrachtung:

KUNDGEBUNG IN KARLSRUHE vor dem BUNDESVERFASSUNGSGERICHT 

anlässlich seiner (endlich stattfindenden) Erörterung der SANKTIONSFRAGE!

OFFENER BRIEF: "Kein Rechtsfriede ohne Grundrechte":  https://www.openpetition.de/petition/online/kein-rechtsfriede-ohne-grundrechte



Fotos und Termine mit dem grundeinkommensgenerierenden Solarpaneel in Berlin (26.09.2019 10-15 Uhr am Leopoldplatz vor Rathaus und Jobcenter)



3. Oktober ab 10 Uhr "Aktionskünstler stellen erneut Artikel 20
GG am Bundestag neben den 19 Glasstelen auf" 
Pressemitteilung:
http://deine-verfassung.de/Presse/2019-09-30-PM.htm
- die Stele stand ca 12 Tage und 12 Nächte vor Ort bis sie (wieder ungesehen) entfernt wurde

Provinzposse: "Reichsbürgeralarm", weil er zur Gründung einer Ortsgruppe "der PARTEI" einlud!? Michael Fielsch zu Beginn des Jahres 2019>>

*Die BGE-Info-Telefonnummer aus der Woche des Grundeinkommens ist täglich von 22-0 Uhr aktiv - ruft gern an! 

 

*Soli-Demo für Drugstore und Potse war ein voller Erfolg am 15. 12. 2018 - verfolgt diese und weitere Aktionen hier weiter und BRINGT EUCH EIN:

http://letsgetunited.blogsport.eu/

*Satire setzt sich gegen Strafrechtsambitionen durch: Aktion ./. Arbeitsunrecht (Werner Rügemer, Elmar Wiegand) haben sich genial für Toys R Us -Beschäftigte solidarisiert und einen Fake-Martin Schulz auftreten lassen (für das, was dem echten Schulz hätte am Herzen liegen sollen) - dafür wurde Strafanzeige gestellt - und inzwischen eingestellt!

*sind hier LINKE unter den Lesenden? Ich bin parteilos, weise Euch aber gern auf eine Möglichkeit "innerhalb der Linken" zum BGE abzustimmen hin: HIER

*Lustige Bewerbung eines Selbständigen*


*FRAGEBOGEN an BEHÖRDENMENSCHEN - BETA-Version

*(passiver HARTNÄCKIGKEITS?) ERFOLG* - mein BUSSGELDBESCHEID ist VERJÄHRT und ich muss dafür weder zahlen noch in den KNAST ;-)))

weiteres noch immer aktuelle sowie GEWESENE AKTIONEN inkl. Links

Donnerstag, 11. Juni 2020

Rassismus beim Einkaufen

Ich erhielt gerade dieses Video mit der Bitte um Verbreitung.
Kundin bei "rossmann" an der Kasse bei Kartenzahlung rassistisch beleidigt und von anderer Kundin bedroht "eine Schwarze wie sie könne so eine (Bank)karte gar nicht haben".
Hier das Schreiben einer Aktiven an online@rossmann.de auch für andere zur Info

Montag, 4. Mai 2020

Coronasicher demonstrieren

begonnen am 16. März 2020


*NEU* VIDEO zum Thema

unter dem Schal könnte ein Mundschutz sein - ich will Euch aber nicht dazu verleiten, jetzt noch welche zu kaufen. Ich habe meinen noch von einer Wandentschimmelungsaktion.
Rückseite meines Schildes [Hier könnte Eure jeweilige Botschaft stehen]:

Samstag, 11. April 2020

Lügenboykott Coronaregeln: als Spiegelhalterin bei der Arbeit und im Einsatz

An den letzten Wochenenden hat es wohl an mehreren Orten Deutschlands Konflikte mit der Polizei gegeben, weil Menschen in hygienesicherer Weise demonstrierten oder anderweitig politische Meinung kundtaten, vor allem in Hinblick darauf, Geflüchtete nicht zu vergessen und andernorts um schlicht weiterhin Grund- und Menschenrechte wahrzunehmen und für die Versammlungsfreiheit selber zu demonstrieren.

Auch Klagen von Rechtsanwält*innen und Grundrechts-Aktiven sind eingegangen bei diversen Gerichten. 
Gerüchte gab es über "Demoaufrufe" zu Freiheit, Grundgesetz u.ä.
Um jetzt als Freiheitsforscherin herauszufinden, was jetzt alles in praxi nicht mehr geht oder bereits verboten ist, stellte ich eine Anfrage an die Polizei über deren Internetwache:


"Darf ich allein als Einzelperson (heute) einen Spaziergang zum Rosa-Luxemburg-Platz machen, wo schonmal Leute demonstriert haben?

Wenn nicht, wie weit darf ich meinen Spaziergang in diese Richtung unternehmen?

  Darf ich ein Grundgesetz als Einzelperson an meinem Rucksack anheften und damit in der Öffentlichkeit herumlaufen zum Einkaufen etc. oder ist das ggef. Eine Provokation, die bestraft wird?"



worauf ich kurz später diese Antwort erhielt:

Samstag, 28. März 2020

Geburtstag in Abwesenheit

Heute Geburtstag eines für mich bedeutsamen Menschen. Kann nicht mit ihm feiern... ich feierte gestern allein in seinen Geb rein und esse heute mit engsten Kontakten eine Torte anlässlich dessen...
11:29 AM · Mar 28, 2020

Replying to
Lieber (Name bleibt anonym) ich wünsche Dir, dass Du da, wo Du schon die Struktur mit Deinem Wirken aufgemischt hast, weiter wirksam bist - wissentlich oder unwissentlich für Arbeitnehmerrechte und Freiheit. Leb lange, glücklich und sei gesund!