Mittwoch, 6. Februar 2019

Wohnungsloser Künstler lebt im Wald das "Recht auf Wohnen" - und wird jetzt ordnungstechnisch verfolgt

Der Künstler Tom Pollhammer hat sich sein Menschenrecht auf Wohnen selber mit seiner Hände Arbeit realisiert - und soll nun geräumt werden:
https://www.youtube.com/watch?v=63oCoMYnUBk&feature=youtu.be 



Mein Kommentar:
Dabei ist auch ein REVIERFÖRSTER wie der, der seine Hütte entdeckte, eigentlich angehalten, "seltene Arten" zu erhalten und ihnen den natürlichen Lebensraum zu lassen - Tom als MENSCH in voller Menschenwürde IST so eine bedrohte Art - und KEIN Fall für Strafzettel und sonstige Ordnungsrechtlichen KRANKHEITEN systemischer Angst vor Kontrollverlust!