Freitag, 28. Juli 2017

Hartz IV macht mundtot

... und lässt uns Zähne zeigen ;-)

WAHRHEIT sagen ist nämlich offenbar (willkürlich) in Hartz IV verboten!
ICH zumindest wurde deswegen schon sanktioniert...

Wir haben am 28. Juli eine Aktion vor dem Jobcenter Pankow gemacht. Anstelle meines TERMINS bei meinem Arbeitsvermittler haben wir draußen vor der Tür Mahnwache und Fotoshooting gemacht...


so habe ich neulich meinen Vermittler und dessen Kollegen aufgesucht im Jobcenter... 




"meine Fresse"

 Bis die Bildrechte geklärt sind, seht Ihr hier nur eine Gruppe Zombies mit (m)einem zugetackerten Mund...



wir haben uns dann auch schonmal als "Untote" vor dem Erwachen auf den Boden gelegt:

Zum Beweis, dass ich heute wirklich vor dem Jobcenter Pankow war und nicht anderswo...




Mein eigener vergrößerter von Hartz IV zugenähter ZombieErdbeermund



verschlägt mir nicht mehr die Sprache ... erheben wir unsere Stimmen!

 ...wir haben mit Passanten geredet, die interessiert und teilweise auch wütend (auf das Jobcenter aufgrund ihrer eigenen Erlebnisse) waren

mein Niedriglohn-Zuhälter Arbeitsvermittler (nicht fotografiert) kam auch vorbei - also er kam nicht zur Aktion, sondern ging zur Mittagspausenzeit an uns in gutem Abstand vorbei... lugte dann aus sicherem Abstand über das Gebüsch zu uns rüber...

Auf dem Blog

WAHRHEITSPATENSCHAFT.blogspot.de und den dortigen Links
wird Euch der Hintergrund der Aktion beschrieben. Auch werden ggf. neue Termine bekanntgegeben, wo Ihr mitmachen könnt...


Kommentare: